Was bald kommt:

 

              Artkreuzberg

 

der Atelier  und Galerienrundgang im Bergmann und Graefkiez.

Also meine Ateliertür bzw Fenster stehen für Euch offen.

 

9. & 10. September 2017 - 13 - 18 Uhr

Atelier Kammerhofer / Urbanstraße 178 10961 BERLIN

 

NEW: Dieses Jahr mit dabei - Gastkünstler aus Hannover:

 

Jasmin & Sascha Edelstein! (Malerei)

 

 

Werksabbildungen von Jasmin Edelstein

Die Edelsteins

 

Das Ehepaar Edelstein ist ein Künstlerpärchen aus Hannover. Sie lernten sich während ihres Studiums kennen, welches beide überhaupt nach Hannover führte. Sascha Edelstein ist in der Pop Art zu Hause. Er ist Informatiker und hat 2014, zusammen mit seiner späteren Frau, den Bachelor of Arts in Hannover erlangt. Jasmin Edelstein ist im groben dem Surrealismus zuzuordnen, figürlich, klassisch Farbe auf Leinwand. Ihre Kunst lässt Pop Art teilweise zu, da sie einprägsame Dinge aus ihrem Leben vermalt. Ihre Bilder sind wie ein Tagebuch, dessen Seiten verklebt sind, als hätte jemand einen Kaffee darüber ausgeschüttet. Darum haben ihre Bilder stets etwas „collagenartiges“. Das Ehepaar führt ein Atelier in Hannover, zudem Galerieräumlichkeiten gehören. In diesen Räumlichkeiten lässt das Paar verschiede Künstler, unentgeltlich ausstellen. Es ist eine Art soziales Künstlerprojekt, die „Galerie Jalokivi“.

6-15. Oktober 2017

Ausstellung: "Vanita di Vanita"

Die Eitelkeit der Eitelkeiten

 

Kuratiert  von Bernd Wiegand

 

Kunstpanzer

Allerweg 29

30449 Hannover

 

Wann: 

Vernissage 7. Mai 2017 15 - 18 Uhr

Finissage 18. Juni 15 Uhr mit Abschlußfest :)

 

Die Ausstellung läuft bis 18 Juni 2017

 

Ausstellung : asynchrom 5.0

GALERIE BILD PLUS - Gemeinschaftsausstellung

kuratiert von Eva Fiedrowicz

 

Positionen in der Malerei

 

Eröffnung 22.10 * 20 Uhr

 

 

Ausstellung im Amtsgericht Tiergarten                    26. Okt 2016  - März 2017  verlängert bis ende April

Herbstsalon in Toulouse

Arbeiten aus der Serie "Die Diktatur der Wirtschaft" zu besichtigen.

Berlin: Ausstellung  13 - 21. August 2016

Berlin: Exposition ouverte jusqu'au 21 Août.

Exhibition is open until 21. August.

L'économie comme un dictateur - de "La dictature de l'économie"

 

La dictature de l'économie ", décrit un état de nous submergé.

Jusqu'où pouvez-vous la suprématie de l'économie sous
points de vue humains tolèrent sans humanité exterminer. Le marché
plus grand bien à poser sur toute la vie. Une sélection et
Einkategorisierung d'aptitude à la dictature économique dans laquelle
Valeur du travail va rarement une question de survie.

Die Wirtschaft als Diktator - aus "Die Diktatur der Wirtschaft"
von Christian Kammerhofer

 

Vernissage 13. August 2016 um 19 Uhr

 

Ausstellung im Kunstraum Tapir 
Weserstraße 11 / Müggelstraße 17, 10247 Berlin-Friedrichshain

 

Kuratiert von Isolde Krams


Die Ausstellung läuft bis 21. August 2016

 

Die Diktatur der Wirtschaft“, beschreibt einen Zustand der uns überrollt.

 

Wie weit kann man die Vorherrschaft der Wirtschaft unter

humanen Standpunkten dulden, ohne die Menschlichkeit auszurotten. Den Markt als

höchstes Gut über alles Leben zu stellen. Eine Auswahl und

Einkategorisierung für die Tauglichkeit zur Wirtschaftsdiktatur in der, der

Wert der Arbeit nur selten über das Überleben hinausgeht.

 

Vorschau statt Rückschau

 

Zitierwahn – Coverflut Kultur in der Warteschleife. Ewig neu inszenierte

Kulturfossile die etwas upgedatet und modernisiert wieder als „Neuerung“ und

gar als „modern“ angepriesen werden. Ein Trugschluss mit fehlendem Mut zu

wirklich neuer, aktueller Kunst, die auch das Recht hat an ihrer Zeit zu

scheitern. Ihre Berechtigung gehört/gesehen zu werden wird ihr zunehmend

genommen, nicht durch Verbote sowie in früheren Zeiten, sondern Kritisches wird

durch finanzielle Austrocknung abgewürgt. Somit ist eine öffentlich kritische

Aussage, die aus dem geduldeten Kontext fällt nicht möglich.

 

 

The dictatorship of the economy” describes a condition that is
threatening to crush us.

 

To what extent can one tolerate the supremacy of the economy from a
humane point of view without eradicating humanity? Placing the value of
the market above life itself.
A selection and classification of fitness for the economic dictatorship
in which the value of work rarely rises above that of survival.

 

Preview instead of retrospective”


Citation frenzy – flood of covers
Culture has been put on hold. Eternally re-enacted cultural fossils that
are somewhat updated and modernised before being touted as “innovative”
or even “modern” once again. A fallacy that lacks the courage to create
really new contemporary art, which must also be granted the right to
fail due to its contemporaneity. Its entitlement is to be heard or seen
is being increasingly denied, not by prohibition, as in the past, but by
the critical being stifled through the lack financial resources.
Consequently, publicly critical statements that fall outside the
sanctioned context are not possible.

 

Christian Kammerhofer produces his work in Berlin.

 

Unser Beitrag zur Rettung der mo.e :) 

BENEFIZ KUNST AUKTION 28.02.2016 / 17 Uhr

Thelemangasse 4, 1170 Wien

 

mo.ë lädt alle Künstler_Innen und Wegbegleiter_Innen zur LAST EXIT : Alle Kunstwerke werden ausgestellt und im Rahmen einer glanzvollen Auktion am Sonntag 28 Feb. 2016 versteigert.Mit: Deniz Beşer, Jean Pierre Cueto, Anna Dopler, Johanna Dütsch, Helene Van Duijne, Julia Faber, Alexander Felch, Peter Fritzenwallner, Udo Fon, Gammon, Matthias Gassner, Christina Gruber, Christian Kammerhofer, Christian „Kri“ Kammerhofer, Manuela Kiss, Daan Lievense, Mira Loew (Salon Flux), Ana Loureiros, Stefan Malicky, Benjamin Nachtigall, Florian Nitsch, Mehyar Sawas, Leonard Sheil, Christiane Spatt, Jonathan von Seiten, Darren Jan Sutton, Sophie Tiller, Michael Tripolt, Minou Tsambika, Michi Weidhofer, Nora Welther, Marit Wolters, Oksana Zmiyevska …

 

Mit mo.ë Team: Alisa Beck, Domenik Hölzl, Felix Jansky, Réka Kutas, Daan Lievense, Martina Maggale, Minou Polleros, Marie-Christin Rissinger, Johanna Schwab, Darren Jan Sutton, Michael Weidhofer

 

Für alle Facebook Fans hier der Link zur Seite:

 

Heise Kunstkalender 2016

ab sofort bei Thalia Dessau Roßlau erhältlich....

 

Bild anklicken um zum Artikel  zu gelangen.

 

 

 

hier gehts zum Shop

Kunstsalon bei  Wiegand "Ohne Titel e.a."

kuratiert mit und von: Annette Wiegand

Vernissage und Konzert

Werke: Christian Kammerhofer, Isolde Krams, Reno Delvendahl, Inge Langhein

Konzert: Francy

 

Christian Kammerhofer
Christian Kammerhofer

Art / Bildende Kunst

Jacqueline Kammerhofer  curator
Jacqueline Kammerhofer curator

Organisation von Kunst Events

sowie im OHO Kunstort zur Zeit

Artkreuzberg 2017

JUST ART GALERIE  

GALERIE BILD PLUS

Atelier 19 Kunstzeitung